Ké Huelga Radio

Die Radiosendung - Ké Huelga angesichts der Wahlen

Miércoles 26 de julio de 2017 por kehuelga

Vor 18 Jahren, im Rahmen des Studentenstreiks der Nationalen Universität Mexikos (UNAM) 1999 sind die Grundlagen für die Gründung von Ké Huelga beschaffen worden. Die Radiosendung - Ké Huelga als ein freier und selbstorganisierter Kommunikationsraum, der sich für seine Unabhängigkeit gegenüber des Staaten, der Behörden und der Regierungen charakterisiert. Aus diesem Grund, seit seiner Gründung bis heute, hat unser Projekt an keiner Wahlstrategie teilgenommen. Die freie Sendung wurde niemals dazu benutzt, weder die Wählerstimmen zu mobilisieren noch den Staat zu legitimieren.

Nun haben wir über die aktuellen politischen Wege und über die neuen Formen des Wahlkampfes nachgedacht. Diese beinhalten die Abkommen der Völker, die das Nationale Indigene Kongress (CNI) bilden, und die Januar 2017 bekannt wurden.
Wir sind der Meinung, dass der Vorschlag der CNI an den Präsidentschaftswahlen teilzunehmen und zwar mit einer indigenen Kandidatin und einem indigenen Rat als unabhängigen Kandidaten macht möglich einen bis heute noch nicht gegebenen Spielraum in der politischen Geschichte des Landes. Daher und wie in anderen Situationen, die wir für wichtig halten, möchten wir die Haltung der Radiosendung über das aktuelle Panorama mitteilen.

Diesmal, wie vor 18 Jahren, haben wir uns dafür entschieden, unabhängig der politischen Institutionen, der medialen Kampagnen und der zukünftigen Wahlprozessen zu sein. Wir sind der Meinung, dass zusammenhalten und Sprachraum einer Initiative zu geben, die Teil eines Wahlprozesses ist, würde dazu beigetragen das politische System zu legitimieren. Gerade dies als ein wichtiger Bestandteil des Staaten und des Kapitalismus, die uns Tag für Tag kaputtmachen.

Aus diesem Grund, hat Ké Huelga als Kollektiv, entschieden an dem Wahlprozess nicht teilzunehmen und gar keine Kandidatur für die nächsten Präsidentschaftswahlen zu unterstützen. Wir haben uns entschieden nicht den Staat und seine Institutionen, die Tot, Krieg und Vernichtung verursachen, zu legitimieren.

An die Völker, die Gemeinden und die Kollektiven, die das CNI bilden, möchten wir Euch mitteilen, dass wir Euch kennen und respektieren. Nie selten haben wir von Euch und von eurer Erfahrungen gelernt. Wir werden über eure Kämpfe für eure Autonomie und eure Territorium weiterhin berichten.

User Kommunikationsprojekt wird seine Leistung verdoppelt, damit es weiterhin berichtet wird und zwar über den Widerstand und die Aufstände der sozialen Bewegungen für die Erde, das Wasser, das Leben, für das Wiederfinden unserer Verschwundenen, für die Entlassung der politischen Gefangenen, gegen den Krieg, gegen das Patriarchat, gegen die Feminicidios (Mord an Frauen), gegen den Kapitalismus, gegen den Staat, und für den Kampf um bessere Lebensbedingungen und für eine neue Welt.

Radiosendung Ké Huelga

Frei, Sozial und gegen die Macht

Juni 2017

Übersetzung: Die Compa des Kollektivs Por Ayotzinapa Hamburg


Portada del sitio | Contacto | Mapa del sitio | | Estadísticas del sitio | Visitantes : 539 / 4315627384

Seguir la vida del sitio es  Seguir la vida del sitio Nuestras reflexiones   ?

Sitio desarrollado con SPIP 3.0.22 + AHUNTSIC

Creative Commons License